Erste Betriebsversammlungen bei Bertrandt in Tappenbeck und Gaimersheim

Erste Betriebsversammlungen bei Bertrandt in Tappenbeck und Gaimersheim

Es wird voll im Wolfsburger Congress Park am Morgen des 10. April. Über 1000 Beschäftigte der Bertrandt Ingenieurbüro GmbH sind der Einladung ihres Betriebsrates gefolgt und nehmen an ihrer ersten ordentlichen Betriebsversammlung bei Bertrandt teil. 3 Wochen später, ist es dann in Ingolstadt soweit: ca. 500 Bertrandt Beschäftigte versammeln sich im Stadttheater.

Auf den Versammlungen findet der für Großbetriebe normale Austausch statt. Der Betriebsrat legt Rechenschaft ab über seine Anfang des Jahres aufgenommene Arbeit. Der Arbeitgeber berichtet über die Situation und Ziele des Unternehmens und die Gewerkschaft berichtet über die Rolle der IG Metall in großen Unternehmen.

Hierzu Kai Martin Winter, zuständig für Bertrandt bei der IG Metall Wolfsburg: „Ich war beeindruckt zu sehen, mit welch hoher Professionalität der Betriebsrat die erste ordentliche Betriebsversammlung organisiert hat. Auch der Arbeitgeber hat sich sachlich beteiligt. Ich freue mich, das die Betriebsratswahl sich also bereits jetzt sehr positiv auf die Kommunikation am Standort auswirkt“

Auch Karin Wagner „Unsere erste Betriebsversammlung war von den Betriebsräten bestens organisiert. Die Beiträge waren gut vorbereitet und informativ. Die Rede der Geschäftsführung war dagegen zu langatmig und nicht so aussagekräftig wie erhofft.“

Damit zieht ein Stück Normalität an zwei Bertrandt Standorten ein. Die Kommunikation am Standort wird durch Betriebsversammlungen transparenter. Es kommt regelmäßig zum direkten Austausch zwischen Belegschaft, Betriebsrat, Gewerkschaft und Arbeitgeber. Und auch einfach zur Begegnung der Kollegen ganz unterschiedlicher Bereiche.